Stifter, Juroren und Preisträger des Hindemith-Wettbewerbes 2017
Preisträger beim Hindemith-Wettbewerb 2017: Tobias Reifland, Lara Sophie Schmitt, Kevin Treiber
Nachdenkliche Juroren 2017

Hindemith-Wettbewerb der Viola-Stiftung Walter Witte 2017

Der 8. Hindemith-Wettbewerb der Viola-Stiftung Walter Witte fand vom 06.-08.10.2017 in Frankfurt am Main statt.

 

Erst zum zum zweiten Mail in der Geschichte des Wettbewerbes vergab die Jury je einen 1., 2. und 3. Preis und seit 18 Jahren war kein erster Preis mehr vergeben worden.

Wir gratulieren ganz herzlich den großartigen Preisträgern des diesjährigen Wettbewerbes:

Der 1. Preis ging mit 5.000,-- Euro an Tobias Reifland.

Den zweiten Preis, dotiert mit 3.000,-- Euro, erhielt Lara Sophie Schmitt.

Der dritte Preis in Höhe von 2.000,-- Euro wurde an Kevin Treiber vergeben.

 

Wir freuen uns sehr über dieses Ergebnis und einen reibungslosen Ablauf des Wettbewerbes. Dafür möchten wir allen, die dabei mitgeholfen haben, ganz herzlich danken!
An erster Stelle natürlich dem Stifter Walte Witte, ohne den es weder diesen Wettbewerb noch die Viola-Stiftung geben würde.
Ferner der großartigen Jury, welche auch in diesem Jahr wieder hochkarätig besetzt war und wie in allen Jahren seit Beginn des Wettbewerbes auch dieses Mal ehrenamtlich mitwirkte.
Nicht zuletzt möchten wir uns bei der Hochschule für Musik und Darstellenden Kunst in Frankfurt für die zur Verfügung gestellten Räume, für Werbung und Organisation danken, - namentlich bei Daniela Kabs, die uns tatkräftig und kompetent bei Vorbereitung und Organisation unterstützt hat.
Ein ganz herzliches Dankeschön auch an Paul Rivinius, der ein kongenialer Pianist für alle Teilnehmer der Finalrunde war.
Zu guter Letzt möchten wir uns auch bei allen Stiftungsmitgliedern und dem Vorstand für die guten Ideen, das Engangement und die langjährige Treue bedanken.
Wir freuen uns auf den nächsten Wettbewerb, der voraussichlich im Oktober 2020 stattfinden wird.



Anmeldung

Die Anmeldung zum nächsten Hindemith-Wettbewerb der Viola-Stiftung Walter Witte wird hier online möglich sein.

Der Hindemith-Wettbewerb der Viola-Stiftung Walter Witte

Der Hindemith Wettbewerb der Viola-Stiftung Walter Witte gilt seit Jahrzehnten als prominentes Podium für die aktuelle Elite der Bratschistinnen und Bratscher, die an deutschen Hochschulen studieren. Denn Voraussetzung für die Teilnahme am Wettbewerb ist ein Studium an einer deutschen Musikhochschule. Im Gegensatz zu einem Hochschulexamen, das immer nur ein lokales Ereignis ist, stellt sich der junge Solist beim Hindemith-Wettbewerb einer Jury, die sich aus renommierten Bratschenprofessoren aus der gesamten Bundesrepublik Deutschland zusammensetzt. Neben einer Standortbestimmung durch Selbstreflexion eröffnet der Hindemith-Wettbewerb dem Solisten die Möglichkeit, seine an der Hochschule erworbenen Fähigkeiten an der deutschlandweiten Konkurrenz zu messen, und bildet somit ein weiteres wichtiges Bindeglied zwischen Instrumentalunterricht und solistischer Karriere.
In Würdigung dieses Tatbestandes und in enger Kooperation mit dem Hindemith-Institut haben die beiden Partner Viola-Stiftung Walter Witte und HfMDK Frankfurt/Main (vertreten durch den Stifter Walter Witte und Hochschulpräsident Thomas Rietschel) im Jahre 2013 eine Vereinbarung über eine langfristige Zusammenarbeit geschlossen. Im dreijährigen Turnus beherbergt die Hochschule den Hindemith-Wettbewerb, jeweils in der ersten Oktoberhälfte vor Beginn des Wintersemesters. Der Wettbewerb ist öffentlich und somit nicht nur ein wichtiges Aushängeschild der Viola-Stiftung Walter Witte, sondern auch der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt.

 

Preisträger 2017

1. Preis: Tobias Reifland

2. Preis: Lara Sophie Schmitt

3. Preis: Kevin Treiber

 

Eine Übersicht aller vergangener Wettbewerbe und Preisträger gibt es hier.

 

Wettbewerbe 2014 und 2017

Thumbnail Placeholder
Thumbnail Placeholder
Thumbnail Placeholder

Der nächste Hindemith-Wettbewerb der Viola-Stiftung Walter Witte findet voraussichtilich im Oktober 2020 statt

Das Anmeldeformular gibt es dann hier:

VIOLA-STIFTUNG WALTER WITTE

Die 1994 gegründete Viola-Stiftung Walter Witte veranstaltet im Dreijahres-Rhythmus Wettbewerbe bei verschiedenen Deutschen Musikhochschulen für junge Bratschistinnen und Bratscher - 1999 erfolgreich auch in Frankfurt.

Die Wettbewerbe haben wegen des hohen Niveaus der Teilnehmer, der Auslobung von Preisen in Höhe von 10.000 € und nicht zuletzt wegen ihrer Jury aus bekannten Professoren großes Ansehen gewonnen.

2014 hat der Wettbewerb an der Hochschule für Musik und Darstellenden Kunst Frankfurt am Main ein Zuhause gefunden und trägt seither den Namen "Hindemith-Wettbewerb".

 

 

 

Impressum

Viola-Stiftung Walter Witte
Saalburgallee 9
D-60385 Frankfurt/Main
Telefon: 069 - 74386766

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV: Walter Witte (Anschrift wie oben)

Kontakt