Preisträger der vergangenen Wettbewerbe


1997: Viola mit Begleitinstrument (ausgenommen Klavier)
Preisgeld 6000 DM

2. Preis: Daniel Smutny

3. Preis: Thorsten Kuhn „im Wind gelöst“


Juroren: Isabel Mundry, Claus Kühnl und Günter Ojstersek

 

2000: Trio Basso – Tiefes Trio
Preisgeld 6000 DM

2. Preis: Aaron Böhler

2. Preis: Valerio Sanicandro

3. Preis: Wieland Hoban

3. Preis: Juan Maria Solare

 

Juroren: Isabel Mundry, Gerhard Müller-Hornbach und Tabea Zimmermann

 

2003: Viola mit Sing- oder Sprechstimme
Preisgeld 4.500 Euro

1. Preis: Peter Köszeghy „Weibliche Hörbilder“

3. Preis: René Mense „Incontri“

3. Preis: Stephan M. Schneider „Bribes“

 

Juroren: Friedrich Goldmann, Hanspeter Kyburz und Tabea Zimmermann

 

2006: 3 oder mehr Violen (mit mögl. Berücksichtigung des Goldenen Schnittes)
Preisgeld 4.500 Euro

2. Preis: Gordon Kampe

„strömung/fünfzehn fetzen/weiß“ für 4 Bratschen

3. Preis: Heera Kim (3 Va.)

3. Preis: Ruth Wiesenfeld

„Hautfelder“ für fünf Bratschen

 

Juroren: Gerhard Müller-Hornbach, Matthias Pintscher und Tabea Zimmermann

 

2009: Viola mit Orgel oder Akkordeon
Preisgeld 6.000 Euro

1. Preis: Roman Pfeifer

3. Preis: Arne Sanders

 

Juroren: Claus Kühnl, Gerhard Müller-Hornbach und Tabea Zimmermann

 

2012:

Kompositionsauftrag (Viola, Klarinette und Klavier) der Stiftung an Gerhard Müller-Hornbach anstelle des Wettbewerbes

 

2015:

1. Preis:    Rapahel Languillat
2. Preis:    Konrad Jende
3. Preis:    Yongrib Kim

Juroren: Claus Kühnl, Gerhard Müller-Hornbach und Tabea Zimmermann

 

Impressum

Viola-Stiftung Walter Witte
Saalburgallee 9
D-60385 Frankfurt/Main
Telefon: 069 - 74386766

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV: Walter Witte (Anschrift wie oben)

Kontakt